DIE MUTTER DER MÜTTER. Dokumentarfilm Kurzfilm, 14 min. B / W. 2016.

Ich denke darüber nach, das im Bild und im Wort vorhandene erzählerische und lebensspendende Potenzial optimal zu nutzen, und entscheide mich, ein Porträt zu erstellen, das uns die Fakten und die Kette von Ereignissen erzählt, die Teresita Gavirias Leben von einer ihrer Familie geweihten Mutter zu einer Mutter gemacht haben Aktivist, Verteidiger der Menschenrechte und Opfer; und mit den Bildern, den Reisen, den Verschiebungen und der verdünnten Realität darzustellen, die ein Opfer erleben könnte, das wie Teresita diese Erfahrung durchmacht. Was (in Bildern) gezeigt wird, entspricht nicht einer Illustration dessen, was erzählt wird, sondern ergänzt es.

La Madre de las Madres ist ein dokumentarischer Kurzfilm, der allgemein die Geschichte einer kolumbianischen Mutter mit einem gestörten Leben nach dem Verschwinden ihres Sohnes erzählen soll.

Das Lebenszeugnis dieser Mutter, die Opfer des Kolumbienkonflikts ist, rekonstruiert die Kette von Ereignissen, die dazu geführt haben, dass sich ihr Leben von einem Moment zum nächsten völlig verändert hat. Diese schmerzhafte und tragische, aber beispielhafte Geschichte ist die Lebensgeschichte von Teresita Gaviria, Leiterin und Gründerin der Vereinigung Caminos de Esperanza Madres de la Candelaria.

Teresita, Leiterin der Gruppe, und ihre Gruppe von Müttern teilen die gleiche Geschichte. Die Mütter von La Candelaria suchen nach ihren vermissten Söhnen und Töchtern und all den geliebten Menschen, die von zu Hause weggebracht wurden. Sie kämpfen 14 Jahre lang Tag für Tag zusammen, um mit Schmerzen fertig zu werden und die Langeweile eines Lebens voller unbeantworteter Fragen zu ertragen. Diese Mütter haben sich zusammengeschlossen, um die Wahrheit zu fordern, um zu fordern, dass ihre Lieben frei und in Frieden leben. Die Lebensgeschichte von Teresita Gaviria ist die Lebensgeschichte von Las Madres de la Candelaria. Es ist die Realität, der sich Tausende kolumbianischer Mütter und Familien gegenübersehen, Familien mit einem gestörten Leben nach dem Verschwinden eines geliebten Menschen.

Richtung - Wilson Arango

Produktion - Edna Sierra und Wilson Arango

Drehbuch - Edna Sierra und Wilson Arango

Kameramann - Camilo Gil

Art Direction - Edna Sierra

Bearbeitung - Isabel Otalvaro

Sounddesign - Carlos Arcila

Stop Motion Animation - Wilson Arango

La Madre de las Madres-24
La Madre de las Madres-22
La Madre de las Madres-20
La Madre de las Madres-12
La Madre de las Madres-10
La Madre de las Madres-13
La Madre de las Madres-11
La Madre de las Madres-9
La Madre de las Madres-4
La Madre de las Madres-2
La Madre de las Madres-3